Ulisses veröffentlicht Spielregeln für Fans

Veröffentlicht: Juli 29, 2011 in Blog, Das Schwarze Auge, Ulisses Spiele

Wie angekündigt, hat Ulisses Spiele soeben die Fanrichtlinien veröffentlicht.

http://blog.ulisses-spiele.de/2011/07/das-schwarze-auge-%E2%80%93-verwendung-von-texten-und-bildern/

Viel Spaß beim lesen :)

 

Update: Anbei das neue Logo für Fanprodukte.

fanware-logo

fanware-logo

Advertisements
Kommentare
  1. Juhu, das wird ein fröhlicher Spaß, wenn all die schönen über Jahre gewachsenen DSA-Webseiten nun innerhalb eines Monats alles umarbeiten müssen, da sonst der Anwalt kommt.
    Ich gehe jetzt mal davon aus, dass die einen auf Zeit spielen und gar nicht reagieren (bzw. abwarten was Ulisses denn tatsächlich macht) und die anderen im vorauseilenden Gehorsam ihre Webseiten dicht machen.
    Ein klassisches Lehrstück in Sachen Marketing schlecht gemacht in modernen Internetzeiten. zumindest die Internetaffinen DSA-Kunden werden not amues sein, wenn Seiten wie der Wolkentrum, die Selemer Tagebücher, der Hexenkessel oder das Orkenspalter-Archiv offline gehen…

  2. Cailean sagt:

    Seit dem ich DSA kenne, habe ich nie erlebt, dass es notwendig war, Fans derart zu einzuschränken. Ich persönlich glaube nicht, dass sich die Fans das ohne Auswirkungen für Ulisses gefallen lassen werden.

  3. Anonymous sagt:

    „Darf ich Fan-Spielhilfen zweispaltig setzen?“, „Darf ich eigene Karten zu Aventurien zeichnen?“ Was für ein Irrsinn wird denn hier losgetreten? Stellte Herr Plötz noch 24 Stunden vorher die eigene „Professionalität“ voran, beschleicht zumindest mich seit heute der Verdacht, Ulisses versuche irgendwie sich einen Rechte-Anstrich zu verpassen, der bestenfalls als hinterfragbar gelten muss. Bin ich der einzige, dem einiges spanisch vorkommt? Mir erscheint es, als würde hier Desinformation betrieben werden – ob absichtlich oder aus juristischer Unkenntnis weiß ich nicht. „Professionell“ wäre beides nicht.

    So begründet man die Erhebung von Fanrichtlinien mit der „Pflicht, die Marke DSA schützen zu müssen“. Dabei würde das allenfalls geschäftliche Nutzung betreffen, die im Fandom gar nicht auftritt. Man suggeriert „rechtlich problematische Inhalte“, die ebenfalls kaum vorkommen. (Link: http://vinsalt.regioconnect.net/wbb2/thread.php?postid=316578#post316578). Den abgelehnten Fan-Roman würden diese Richtlinien plötzlich wieder erlauben. Hmm.

    Man will „eine klare, sofort sichtbare Abgrenzung von offiziellen und Fanprodukten erreichen“ – und bietet Layout-Elemente an, die sich optisch kaum von den offiziellen unterscheiden. Häh? All die Aufregung um ein „Fanwerk“-Logo, das man nicht nutzen muss und sogar für Fan-Werke das offizielle Logo nutzen dürfte?

    Ulisses behauptet: „Sämtliche Texte, Grafiken, Marken- und Warenzeichen, Logos, Artworks, Layouts sowie Aufbereitungen und Inhalte im Zusammenhang mit offiziellen Das Schwarze Auge -Produkten gehören der Ulisses Medien und Spiel Distribution GmbH“.
    An anderer Stelle aber sagt man: „Oft genug kommt es vor, dass wir nur die Rechte zur Veröffentlichung und Vervielfältigung haben, nicht jedoch das Recht, anderen die Verwendung zu genehmigen.“
    Das würde aber bedeuten, dass Ulisses die Nutzung vieler DSA-Rechte überhaupt nicht verbieten kann, das trotzdem vor den DSA-Fans behauptet. Bei einem Werk wie DSA kann ich mir auch nicht vorstellen, dass Ulisses wirklich alle Rechte an allen Texten und Bildern besitzt.

    Was „gehört“ Ulisses überhaupt? Selbst bei den Markennamen scheint bis heute Signifianct Eigner zu sein (Link: http://www.dsa4forum.de/viewtopic.php?p=1044998#p1044998). Und die meisten Marken beziehen sich gar nicht auf das Internet, geschweige denn, dass es auch dann nur eine geschäftliche Nutzung beträfe und für Fan-Spielhilfen keine Rolle spielt.

    Fisch stinkt meist vom Kopf her. Fachkundige Fans zerlegen die Aktion nach wenigen Stunden. Mir scheinen diese Analysen glaubwürdiger und sachverständiger als die Forderungen des Verlags.

    Erhellende Links:

    „Juristische Korrektur“ der Meldungen auf Vinsalt:
    http://vinsalt.regioconnect.net/wbb2/thread.php?postid=316414#post316414
    http://vinsalt.regioconnect.net/wbb2/thread.php?postid=316578#post316578
    http://vinsalt.regioconnect.net/wbb2/thread.php?postid=316587#post316587

    Recherche zu den eingetragenen DSA-Marken im dsa4-Forum:
    http://www.dsa4forum.de/viewtopic.php?p=1044998#p1044998

    Übertragung von Nutzungsrechten für Fanseiten im Ulisses-Forum:
    http://www.ulisses-forum.de/showpost.php?p=822591&postcount=7

    Zum Zitatrecht im dsa4-Forum:
    http://www.dsa4forum.de/viewtopic.php?p=1045314#p1045314

  4. Vibarts Voice sagt:

    Aus der Charme-Offensive wurde eine kaltherzig wirkende juristische Reglementierung der Fanseiten im Netz. Das einzige, was Ulisses dadurch bewirkt, ist sein Image als „Böser Bube“ in der DSA-Spielerschaft zu zementieren. Wieder einmal scheint mir der Verlag extrem schlecht beraten worden zu sein. Eventuell gründet dieser Öffentlichkeitsbild-Kamikazekurs aber auch nur auf einem instinktlosem Steuermann.

  5. Cailean sagt:

    Und was soll bitte dieses ganze „wir müssen…“?! Wo kein Kläger da kein Richter!

  6. Anonymous sagt:

    Ein freundlicherer „Disclaimer“ wäre gold wert gewesen. Schade.

  7. Logorrhoet, Zähler der Erbsen, Reiter der Paragraphen, fehlloser Rezitator der 10000 Seiten von Waldems, Beender von Widerspruch, Eigeninitiative und Kreativität sagt:

    Na bitte, da geht es schon los :
    http://dsa-hexenkessel.de/inhalt/index.php?option=com_content&view=category&layout=blog&id=45&Itemid=153

  8. […] aller meisten Fällen durchaus schwer fallen. Warum das so ist, hat einer unserer Leser für Sie zusammengetragen. Zusätzlich möchten wir ihnen eine weitere interessante Lektüre […]

  9. Anonymous sagt:

    Und hier geht es weiter:
    langjähriger DSA-Autor und Fan Kreggen nimmt seine Seite vom Netz: http://www.ulisses-forum.de/showpost.php?p=822712&postcount=25

  10. Backalive sagt:

    Tja, wie Anonymous oben in seiner zu rechtlichen Fragen doch sehr umfassenden Kommentar schon sagte: „Fisch stinkt meist vom Kopf her.“

    Dieses Markengehabe schadet mehr als es nützt.
    FanPro hat es auch versucht. Und ist letztendlich damit pleite gegangen.

    Ein gewaltiges Deja vu !

  11. Cailean sagt:

    „[…] aber Ulissa ist die schlimmere!“ – aus ‚Die Gabe der Amazonen‘ von Ulrich Kiesow, Seite 25, Mitte.

    Disclaimer

    DAS SCHWARZE AUGE,  AVENTURIEN und DERE sind eingetragene Marken der Ulisses Medien und Spiel Distribution GmbH oder deren Partner. Ohne vorherige schriftliche Genehmigung von Ulisses Medien und Spiel Distribution GmbH sind Sie nicht befugt, Ulisses-Spiele-Markenzeichen oder -Namen in gleich welcher Weise zu verwenden.

  12. eismann2060 sagt:

    Fanpro ist an allem möglichen pleite gegangen, aber den Zusammenhang seh ich grade nicht.

  13. Haffax sagt:

    Möge Ulisses ebenfalls pleite gehen und die Rechte dann an jemanden übergehen, der damit im Sinne der Fans umzugehen weiß.

  14. Backalive sagt:

    Deja vu

    Als Schmitt-Spiele pleite ging, hing ‚Das Schwarze Auge‘ im freien Raum.
    Lange war unklar, was mit den Lizenzen für DSA passieren kann. Kann es einzeln aus der Konkursmasse herausgelöst werden oder nur im Paket oder vielleicht selbst nur Stückweise u.ä.m.

    Es dauerte ein halbes Jahr, bis FanPro die Lizenzen endlich erhielt.
    Bis dahin hat eine aktive Fangemeinde, wohl gemerkt, Internet und eMail waren für Otto-Normal-Rollenspieler kaum verfügbar, über Briefspiele und Fanzines das Herz von DSA weiterschlagen lassen.
    Nachdem DSA bei FanPro eine neue Heimat gefunden hat, brach ein ähnlicher Hype aus wie er auch nach der Übernahme durch Ulisses zu beobachten war. Es gab ein neues Design, alte Spielmaterialien, die nicht mehr verfügbar waren, wurden neu erstellt, neue Spielhilfen, Regelwerke und Abenteuer kamen hinzu.
    DSA-Produkte konnte man wieder offizeill in Läden und Ships kaufen, nicht nur über Tauschbörsen und Anzeigen in Fanzines.
    Auch das Medium Internet nahm Fahrt auf. Und wurde von der Fangemeinde entdeckt.
    Die Veröffentlichung selbstgeschriebener Abenteuer, Spielhilfen und Hausregeln sowie das Erreichen einer wesentlich größeren Zahl an Fans in und außerhalb der Community wurde um ein vielfaches leichter.
    Dann begann FanPro, unter der Ägide von Thomas Römer, seines Zeichens ja Chefredakteur, auf seine Lizenzrechte zu pochen. Es wurde auch hier gegen Internetseiten und Fanprojekte vorgegangen. Mit dem Erfolg, daß Internetseiten abgebaut wurden oder ganz verschwanden und auch Fanprojekte und Fanzines aus der Szene verschwanden.
    Die Community schwand, bis nur noch ein kleiner, harter Kern übrig blieb.
    Zu wenig, um ein Produkt wie DSA voranzubringen, Produkte weiterzupflegen, Neuerungen herauszubringen. Jedes neue Projekt wurde zu einem Kraftakt.

    Ich denke, das hat durchaus was mit dem letztendlichen Ausverkauf von DSA an Ulisses zu tun. Und was bleibt, wenn eine Firma sein Flaggschiff, sein Zugpferd veräußert, ist bekannt.
    Der Rest ist Geschichte.

    Deja vu

  15. beholder sagt:

    Ich denke einmal, dass man Ulisses daran messen muss, was genau sie nun alles an ‚fanware‘ im Netz lassen werden. Danach kann man ja weitersehen. Klare Regeln sind nun mal klare Regeln. Ich fühle mich dadurch weder vergrätzt noch sonderlich er/entmutigt. Dass mich in letzter Zeit (abgesehen von den Dunklen Zeiten) nun überhaupt kein Aventurien-Produkt angesprochen hat, steht ja wieder auf einem anderen Blatt Papier.

  16. Gloria_Herb sagt:

    free old granny porn pictures trailer of ray-j sex tape ivf selecting sex of baby womens sex peek latino xxx movies free 1 minute lesbian movies clips porn over pamela having sex adult video server brazil porno free lesbians of the 1920s italian girl blowjob two hour sex registered sex offender ca naked moms xxx lesbian dom gallery big sex big tits natalie portman look a like sex ga hentai bitch sex pics

  17. Viola_Ceda sagt:

    forbidden angels sex sex subm xxx pretty young ladies brutal sex site mario and peach sex squirting w dick in pussy monologues sex and the city where is professional realty ass free xxx fuck pic sex offender’s registry utah sex under the cover sex videos stars xxx inocentes y tiernas full-length videos of people having sex videos porno japonesas gratis pov boys xxx hardcore gay anal white boobs milf es porno 9 years old porn

  18. Adrian sagt:

    Ich verstehe die Aufregung nicht. Kaum ein anderer Verlag räumt den „Fans“, die letztendlich „Kunden“ sind mehr Rechte ein, sehen wir mal von Indie-Projekten oder Rollenspielen unter freien Lizenzen (beispielsweise Eclipse Phase) ab. Was ihr mit dem ganzen Krams privat macht, das interessiert die Verlage nicht und hat sie auch nicht zu interessieren. Aber im Internet und damit in der Öffentlichkeit hat der Rechteinhaber nun mal die Rechte und sollte sie auch einklagen. Lest Euch doch mal die Terms of Use und Fan Policys beispielsweise von WotC oder Paizo zum Vergleich durch.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s