Archiv für die Kategorie ‘Leserartikel’

Der Discla(i)mer

Veröffentlicht: August 14, 2011 in Fettnäpfchen, Leserartikel, Ulisses Spiele
Schlagwörter:, ,

Über unser Feedback Formular ging der Vorschlag ein, denen, die es gebrauchen können, eine verlinkbare Version des aktuellen Disclaimers der Ulisses Medien und Spiel Distribution GmbH zur Verfügung zu stellen. Der Hintergrund ist der, dass es Ulisses zwar mittlerweile einerseits zugegeben hat, das Disclaimer keinerlei Relevanz haben, (siehe FAQ zu den Fanrichtlinien, Antwort zur Frage 1), andererseits aber sagt:

[…] Grundsätzlich muss unser Disclaimer jedoch bei der Verwendung eines oder aller Teile aus dem Fanpaket eingebaut werden […]

Ganz anders sieht es offenbar bei der Wiki-Aventurica aus. Da will, laut dem Leitfaden zur Verwendung von offiziellen Produkten, Ulisses offenbar, dass der Disclaimer beinahe ständig und überall auftaucht, wobei oft ein Hyperlink ausreicht.

(mehr …)


Wie mehrfach erwähnt, ist Gotongi auch für Beiträge von Leser offen. Wir freuen uns sehr, euch den ersten Leserartikel präsentieren zu dürfen.

Vor dieser Frage stand wohl jeder DSA-Spieler. Die GP sind knapp und den 12 GP Vorteil „Guter Rollenspieler (TM)“ hat natürlich jeder. Also muss mit Nachteilen ausgeglichen werden. Beliebt ist Neugier 12, denn zum Rollenspiel gehört es ja dazu, jedes noch so unwichtige Detail bis in die tiefsten Abgründe zu erforschen. Man will ja nichts verpassen. Aber genauso könnte man als Held seine Energien stattdessen auf die plotrelevanten Probleme lenken.
Es muss also eine Alternative her. Prinzipientreue (Wahrheitsliebe und Rechtschaffenheit) wäre ein guter Kandidat. Ganz im praiotischen Sinne muss jeder NSC und seine Motivation hinterfragt werden: Wer ist er? Was will er? Warum will er das? Sind diese Motivationen überhaupt mit den eigenen Prinzipien vereinbar?
Das Problem hierbei ist: Beide Nachteile neigen dazu, mitunter den Plot zu sabotieren. Bedingungslose Rechtschaffenheit kann manchen Helden in Blakharaz‘ Küche bringen und das dezidierte Hinterfragen von NSC-Motivationen führt schnell zu meisterlicher Verlegenheit, denn im typischen DSA-Szenario ist vorgesehen, dass die Helden dem geplanten Plot folgen und nicht die falschen Fragen stellen.

(mehr …)